Kerbschlaghämmer von 300 und 450 Joule für ASTM und ISO Proben

Kerbschlagbiegeversuche

Die Herausarbeitung und Prüfung der Kerbschlagbiegeproben erfolgt nach den technischen Lieferbedingungen des Materials in Verbindung mit den dazugehörenden Prüfnormen.

Der Kerbschlagbiegeversuch an Stahl, Eisen und anderen metallischen Werkstoffen dient:

  1. zur Überprüfung der vorgegebenen Gütewerte sowie
  2. zur Beurteilung des Bruchverhaltens unter den in der Norm DIN 50115 / DIN EN 10045.1 / DIN-EN-ISO 148.1 festgelegten Beanspruchungsbedingungen.

Zugelassen nach DIN EN ISO 148, sowie gemaß NIST/ASTM können wir mit einem Arbeitsvermögen von bis zu 450J alle Proben zerschlagen.
Aus den Werten des Kerbschlagbiegeversuchs können keine Festigkeitsberechnungen abgeleitet werden und es gibt auch keine gesicherten Werte über das Scherverhalten von Stählen.
Der Kerbschlagbiegeversuch liefert Aussagen über das Werkstoffverhalten bei schlagartiger Beanspruchung und räumlichen Spannungszuständen

Kerbschlagproben werden in allen gängigen Kerbformen hergestellt und geprüft.

 

Zurück